info@onetaste.de
+(49) (0)711 / 65 22 900

Ein lokales Unternehmen lebt oft davon, dass möglichst viele Kunden in den Laden oder die Niederlassungen kommen. Je mehr Laufkundschaft in den Laden findet, desto höher ist der Umsatz. Das war so – und wird auch in digitalen Zeiten weiterhin bestehen bleiben. Deswegen veranstalten lokale Unternehmer auch gerne Verkaufstage oder speziell auf sie zugeschnittene Events in ihrem eigenen Geschäft: So werden neue Kunden angelockt und Stammkunden belohnt, so dass das Unternehmen Gewinne generieren kann. Bei einem solchen Event ist es eher die Herausforderung, die entsprechende Werbung dafür zu platzieren, so dass möglichst viele Personen davon erfahren.

Das Event zu einem besonderen Ereignis stilisieren

Hier gilt es, zunächst kreativ zu werden: Niemand mag schließlich eine langweilige Veranstaltung. Werden im Unternehmen Maschinen verwendet, kann es interessant für die Kunden sein, wenn sie diese einmal in Aktion erleben können. Weiterhin dient die richtige Unterhaltung durch passende Musik oder spezielle Angebote für die Kinder als Magnet. Werden im Unternehmen Lebensmittel produziert, können diese mit einer Verkostung einmal anders präsentiert werden. Schließlich geht es bei einem solchen Event nicht um das tägliche und normale Geschäft, sondern um ein Event, das dem Kunden eine neue Erfahrung bietet: Ist die Erfahrung neu und einzigartig, bleibt sie stärker im Gedächtnis des Kunden, als eine andere. Dann ist auch die Wahrscheinlichkeit höher, dass er zu einem neuen Kunden wird.

Auf den richtigen Mix an Werbung kommt es an

Damit ein solches Firmenevent eine gelungene Veranstaltung wird, sollte im Vorfeld genügend Werbung dafür gemacht werden. Das kann sowohl über die Social-Media-Kanäle des Unternehmens, als auch über klassische Werbung, wie Anzeigen, Postkarten, Flyer oder Bannerwerbung geschehen. Hier ist es die Mischung aus den unterschiedlichen Werbemaßnahmen, die letztendlich zum Erfolg führt.

Auch nach dem Event im Gedächtnis bleiben

Fotos und kurze Videosequenzen von dem Ereignis können zum einen an das gelungene Event erinnern – und zum anderen nach der Veranstaltung für die künftige Werbung verwendet werden. In den Streams der Social-Media-Kanäle wie Twitter, Facebook oder Google lassen sich mit Postings während der Veranstaltung weitere Besucher auf das Event locken. Geht das Event über einen längeren Zeitraum, beispielsweise ein ganzes Wochenende, wird die Reichweite der eigenen Posts damit erhöht. Finden sich Gäste auf den Fotos wieder – deren Einverständnis vorausgesetzt – kann das ebenfalls dazu führen, dass die Fotos geteilt werden – und das Event und somit das lokale Unternehmen an Bekanntheit zulegen kann. Es ist die eigene Kreativität, die letztendlich darüber entscheidet, ob das Event erfolgreich ist.

Comments are closed.