info@onetaste.de
+(49) (0)711 / 65 22 900

Flash Mob

Der Begriff Flash Mob stammt ursprünglich aus dem Englischen und im übertragenen Sinne bedeutet Flash Mob so viel wie, einen kurzen und scheinbar spontanen Menschenauflauf auf öffentlichen Plätzen. Bei diesem Zusammentreffen, kennen sich die Teilnehmer nicht persönlich und Sie tun ungewöhnliche Dinge die man nicht erwartet. Die eigentliche Idee eines Flash Mobs war nicht auf politischer Basis angesehen, trotzdem gibt es mittlerweile Flash Mobs, die aufgrund eines wirtschaftlichen oder politischen Hintergrunds entstehen. Diese Zusammenkünfte nennt man „ Smart Mob“.

Ablauf

Damit ein Flash Mob überhaupt ins Rollen kommt, wird ein Aufruf von dem Urheber gestartet. Über einen großen Verteiler gelangen dann die Information, wie zum Beispiel: der Treffpunkt, die Uhrzeit, und ob man irgendwelche bestimmte Klamotten tragen muss oder etwas wichtiges mitbringen muss an die jeweiligen Personen.
Nachdem alle Absprachen und Information weitergeleitet wurden startet der Flash Mob durch ein vereinbartes Zeichen und zu einem bestimmten Zeitpunkt. Nacheinander steigen die anderen Teilnehmer zügig ein. Die nichts wissenden Passanten sind total überrascht und der Flash Mob hat seinen Sinn erfüllt. Ein weiteres Signal führt zu dem Ende eines Flash Mobs und die Menge der Teilnehmer, löst sich vor den Augen der Passanten in Luft auf und sie verschwinden in alle Richtungen.

Bei weiteren Fragen und Anregungen wenden sie sich einfach an info@onetaste-media.de

Ihre Stuttgarter Eventagentur