info@onetaste.de
+(49) (0)711 / 65 22 900

Ein Event muss nicht immer teuer sein – und umgekehrt muss ein günstiges Event weder langweilig, noch schlecht sein. Besonders günstige Events haben das Potential, besonders sinnvoll und effektiv zu wirken. Werden die Mitarbeiter und Gäste einbezogen, lässt sich beispielsweise Personal sparen. Verfügt ein Ort bereits über einen eigenen Charme, lassen sich viele Dekorationen sparen.

In-Thema: Gesundheit, Fitness und Ernährung

Hiervon sind alle Menschen betroffen: Das Bewusstsein für die eigene Verantwortung und der Wunsch nach Vorsorge wachsen. Sicherlich lassen sich vom Marketing konzeptionelle Brücken zu Themen aus diesem Bereich schlagen, denn das Thema ist spannend. Immerhin sind wir genetisch immer noch auf dem Niveau der Steinzeit, doch inzwischen brauchen wir nicht mehr einen Großteil der Zeit mit der Beschaffung unserer Nahrung zu verbringen, sondern fahren zu Aldi und Co. Das Thema Gesundheit oder Bewegung lässt sich spielerisch gut inszenieren: Partner können Fitness-Studios oder Krankenkassen sein. Und noch dazu halten sich bei einem derartigen Event die Kosten deutlich in Grenzen.

In-Thema: Gemeinsame Aktivitäten und Interaktionen

Etwas gemeinsam zu unternehmen gehört bei Eventmanagern zu den erfolgreichen Rezepten: Schließlich spielen alle Menschen gerne und beteiligen sich an Gemeinschaften. Die Herzen der Menschen lassen sich mit dem Erleben von Gemeinschaft gewinnen. Ein Beispiel ist: Gemeinsam zu kochen. Nicht nur die Koch-Shows auf allen Kanälen im Fernsehen sind der Renner, kochen gehört zu einem ganz bestimmten Lebensstil. Stehen Menschen gemeinsam in der Küche und schnippeln, brutzeln und richten ein Menü an, bringt sie das zusammen. Das lässt sich konzeptionell ganz unterschiedlich gestalten – je nachdem, was mit dem Event erreicht werden soll.

Kostensparen: Die eigenen Räume nutzen

Dafür müssen die eigenen Räumlichkeiten allerdings geeignet sein und der Ablauf sollte nicht zu sehr gestört werden. Besonders bei einem Jubiläum in der Firma gehören die eigenen Räume zur Konzeption: Hier begann die Geschichte. Das ist authentisch und lässt sich durch kaum etwas anderes ersetzen. In vielen Fällen lassen sich mit einem Zelt die Flächen kreieren, die für den Empfang und die Feier vorgehalten werden sollten.

Comments are closed.